• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Lungenheilstätte > Bauchronik > II. Die einzelnen Gebäude > C. Pförtnerhaus / Gartenanlage > 
25.9.2018 - 6:16

Termine

Keine Einträge gefunden

Pförtnerhaus und die Gartenanlage

Das Gelände um die Anstalt ist nach der Straße zu und nach den beiden Seiten im Osten und Westen mit Bruchsteinmauerwerk eingefriedet. Der Eingang zur Anstalt findet nächst dem Pförtnerhaus im Westen statt. Für Personenfuhrwerke dient ein eigenes Einfahrtstor; die Lastfuhrwerke sind auf ein weiter nördlich davon angelegtes Tor angewießen.

Das Pförtnerhaus entspricht seinem Baustile der heimischen Bauweise.
Es birgt zwei Keller, im Erdgeschoss eine gedeckte Eingangshalle, einen Vorplatz, zwei Zimmer, eine Küche, und im Dachgeschosse zwei Zimmer und eine Kammer.

Der freie Platz vor dem Hauptgebäude mit einem hübschen Springbrunnen ist zu einer größeren Gartenanlage von ungefähr drei Tagwerken ausgestaltet. Diese teilt sich in eine zur Pflege des Obstbaues betimmte größere Rasenfläche und in einen kleineren Gemüßegarten. Dem Pförtner ist eine kleine Abteilung zu seinem eigenen Gebrauche zugewiesen.

Der Zucht einfacher, namentlich der einheimischen Gartenblumen wird besonderer Sorgfalt zugewendet.

Zwei kleine gemauerte Hallen und zwei offene Ecktürmchen sind als Ruheplätze gedacht.

Nach oben