• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > Alle Nachrichten > 
15.8.2022 - 23:08

Kalender

19. August 2022
21. August 2022
28. August 2022
28. August 2022
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

20 jahre Kunst- und Kulturverein Pappenheim

Eindrücke vom Jubiläum

Wie häufig, erwuchsen dem anfänglich kleinen Verein mit einem überschaubaren Auftrag immer mehr Aufgaben zu. Im Jahr 2002 gegründet, um das städtische „Museum neben der Stadtmühle“ ehrenamtlich zu betreuen und darin für wechselnde Ausstellungen zu sorgen, kamen im Laufe  der Jahre Musikveranstaltungen, Kurse, Kinoabende, Kinderangebote, Erwachsenenbildung, Gesprächskreise usw. hinzu. Aber nicht genug damit, seit dem Jahr 2004 kümmert sich der Verein auch um die Sanierung und Belebung des historischen Zinsmeisterhauses in der Klosterstraße. Am Anfang wurde der Verein als Sanierungsträger benötigt, um das Haus vor dem drohenden Abbruch zu retten, die Stadtverwaltung war dankbar für sein Engagement in dieser Sache. Später sahen seine Bemühungen um die denkmalgerechte Erhaltung des stadtbildprägenden Gebäudes nicht alle Bürgerinnen und Bürger Pappenheims positiv. Die dafür notwendigen und zugesagten öffentlichen Fördergelder schmeckten nicht allen und führten zu lang anhaltenden Diskussionen um die Sinnhaftigkeit dieses Vorhabens. Dazu kamen interne Spannungen in der Vereinsmannschaft, da man sich über die zukünftigen Inhalte des Hauses nicht einig wurde. Trotzdem gelang es dem Verein, während der langen Umbauphase in vielen ermüdenden Diskussionen um die Zukunft des Hauses weiterhin ein volles Veranstaltungsprogramm in Pappenheim anzubieten. Ende des Jahres 2012 war es dann endlich soweit, die Finanzierung war geschafft, das Haus war gerichtet und konnte ab Januar 2013 in Betrieb gehen. Es strahlt mit seiner einfühlsamen Sanierung ein besonderes Flair aus und ist seitdem, wie es Helmut Selzer als fachlicher Berater vorgeschlagen hat, tatsächlich zu einem Haus der Bürger geworden. Neben Kunst und Kultur gibt es dort im offenen Haus Angebote für Sprachkurse, Musikunterricht, Kinoabende, Vorträge und Diskussionen. Auch wenn die Corona-Pandemie für eine starke Unterbrechung des Betriebs gesorgt hat, geht es seit dem Frühjahr 2022 wieder mit neuem Elan weiter.

Höhepunkt war am 25. Juni die Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Vereins und zum 10-jährigen Betrieb des K14, wie das Haus abgekürzt genannt wird. Bei einem kleinen Umzug in die Stadt demonstrierten die Vereinsmitglieder die Vielfalt der kulturellen Veranstaltungen, die der Verein in seinem Haus für alle anbietet.

Anschließend stand das vereinseigene, denkmalgeschützte Haus in der Pappenheimer Altstadt allen Besuchern offen. Es gab am Nachmittag und Abend die verschiedensten Aktionen für die Besucher.

Eindrücke des abwechslungsreichen Tages hier:

 

Donnerstag, 30. Juni 2022 21:41 Uhr | Alter: 46 Tage | Dieser Artikel wurde 877 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.