• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > TSG Pappenheim > Aktuelles > 
23.11.2017 - 23:22

Das Ende einer Ära - Michael Thomas tritt als Trainer zurück

Dettenheimer Torwartikone Günther Roth (39) ist ab sofort neuer Trainer der TSG Pappenheim bis zum Saisonende. Nach sechs Jahren hört "Fußballheld" Michael Thomas (28) mit sofortiger Wirkung als Spielertrainer bei der TSG Pappenheim auf. Die TSG Pappenheim ist weiterhin auf Trainersuche für die Saison 2017/2018.

Nach sechs Jahren hört Spielertrainer Michael Thomas (28) mit sofortiger Wirkung als Trainer bei der TSG Pappenheim auf. Als Spieler der Ersten und Jugendleiter in der Vorstandschaft bleibt er weiterhin voll dabei:"Ich werde immer für den Verein da sein und alles geben". Thomas wurde im Januar diesen Jahres zum zweiten Mal Vater, zudem steht aktuell noch ein stressiger Umzug an. Zusätzlich kommen die ständigen Vereinsarbeiten als Jugendleiter und bei der JFG Mittleres Altmühltal, bei der Thomas auch als ehrenamtliches Vorstandsmitglied tätig ist. Durch diese Drei- bzw. Vierfachbelastung neben seiner Arbeit im 3-Schicht-Betrieb findet Thomas keine Zeit mehr dafür, sich auf die Trainingseinheiten und Spiele vorzubereiten, weswegen er vor Kurzem seiner Mannschaft an der letzten Sitzung vor zwei Wochen mitteilte, nach dem nächsten Spiel als Trainer der Ersten zurückzutreten.

Thomas übernahm 2011 im Alter von 22 Jahren die TSG Pappenheim und schaffte gleich die Meisterschaft der B-Klasse. Zuvor war er drei Jahre lang Trainer der U19-Junioren. Bis 2015 führte Thomas das Traineramt ehrenamtlich aus. Thomas war der beste Trainer, den die TSG Pappenheim in den letzten 15 Jahren hatte. Nach seinen neun Jahren als Trainer und seinen beiden Ehrenämtern ist es nicht übertrieben, Michael Thomas trotz seinen erst 28 Jahren als "TSG-Trainerlegende" und "Herz des Vereins" zu bezeichnen. Ende 2016 wurde Michael Thomas vom BFV für sein außergewöhnliches Engagement als U30-Funktionär geehrt und offiziell zum "Fußballhelden" ernannt.


Neuer Trainer der TSG Pappenheim ist der Dettenheimer Günther Roth (39). Der im ganzen Landkreis bekannte ehemalige Torwart des FC Dettenheim/FC Nagelberg wird die TSG Pappenheim bis zum Saisonende coachen. D.h. dass die TSG weiterhin auf Trainersuche für die Saison 2017/2018 ist. Die "Rot-Grünen" freuen sich sehr, dass Roth für die letzten Spiele und wichtige Schlussphase der Saison so kurzfristig als neuer TSG-Trainer gewonnen werden konnte. Günther Roth stand jahrelang zwischen den Pfosten des FC Dettenheim/FC Nagelberg und war dort auch Kapitän. In der Saison 2013/2014 übernahm Roth als Interimstrainer den FC Nagelberg in der Schlussphase der Saison und schaffte mit seinem Team den Klassenerhalt in der Kreisklasse. Roth wohnt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Dettenheim. "Seine Jungs" Marlon (Keeper bei der U12 des 1.FC Nürnberg) und Matteo (U9 des TSV 1860 Weißenburg) sind ebenso fußballbegeistert wie ihr Vater. Günther Roth ist ehrenamtlich als Vorstandsmitglied beim FC Dettenheim/FC Nagelberg aktiv. Beruflich ist er selbstständig mit seiner Baufirma "G.Roth-Bau". Die TSG-Verantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Bastian Hillitzer sind sich sicher, dass mit Roth der richtige Mann im Kampf um den Klassenerhalt an der Seitenlinie steht. Die TSG hat nun schon ihre erste Woche unter Neu-Trainer Roth hinter sich. Sonntag steht das erste Spiel unter dem neuen Trainer an, auswärts beim SV Marienstein II.

Samstag, 06. Mai 2017 13:39 Uhr | Alter: 201 Tage | Dieser Artikel wurde 1394 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.