• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > TSG Pappenheim > Aktuelles > 
4.8.2021 - 4:55

Termine

Keine Einträge gefunden

Sponsoren

Peinlicher Auftritt beim 5:1 Pflichtsieg gegen Dollnstein

Das Spiel gegen den Vorletzten DJK Dollnstein gewann die TSG trotz schwachem Auftritt deutlich mit 5:1. TSG kann somit den Anschluss zu den Top-Teams halten, ist jedoch noch einige Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

TSG Pappenheim
TSG Pappenheim

Aufstellung: Fatih Demir - Alexander Mürl, Versidin Ljiko, Michael Rusam - Bastian Hillitzer, Arthur Batea, Christopher van der Gang (69. Fatih Cetinkaya), Gabriel Kadar, Michael Thomas - Veyis Geyik (69. Sinisa Stojanovic), Frank Klimen (59. Tolga Bektas)

 

Anstoß: 16:00

Zuschauer: ca. 30

Schiedsrichter:  Erhard Sandmeir

 

Der Grottenkick begann mit einem gefährlichen Schuss der Heimelf aus 20 Metern, die knapp übers Tor ging (4.). Aber dann brachte Kadar nach Querpass von Frank Klimen die Pappenheimer in Führung (19.). Doch wie üblich schlief die TSG nach einem Tor wieder einmal und ließ Bittelmeier frei zum Kopfball kommen, der somit den Ausgleich einnickte (20.). Der wieder sehr starke Veyis Geyik konnte jedoch mit einem Doppelschlag die Gäste mit 3:1 in Führung bringen, er verwandelte einen „Zuckerpass“ von Michael Thomas durch die Gasse und schob das 3:1 nach Doppelpass mit Kadar ein. Nach dem Seitenwechsel verflachte das sowieso schon schlechte Spiel komplett, trotzdem gab es noch einige Tor- und Torschussszenen. Der DJK-Schlussmann hielt einen Volleyschuss von Geyik (52.) und einen Flachschuss von Kadar (57.). Nachdem Demir mal einen Schuss der Dollnsteiner klärte, flankte Bektas auf Michael Thomas, der das 4:1 machte (67.) Auch den nächsten Treffer markierte Michael Thomas mit seinem 11. Saisontor im 12. Spiel nach tollem Zuspiel von Arthur Batea in den Lauf (77.). Fatih Demir hielt einen weiteren Flachschuss der DJK stark, so dass es beim 5:1 bleiben konnte. Obwohl das Ergebnis ziemlich deutlich den Spielverlauf wiedergibt, war es ein verhältnismäßig äußerst schwaches Spiel der TSG. Es wurden die Tore vorne zwar erzielt, doch die Menge an Fehlpässen und der lahme Spielaufbau  machten das Match langweilig und schlecht.

Montag, 05. April 2010 11:16 Uhr | Alter: 11 Jahre | Dieser Artikel wurde 9983 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.