• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > TSG Pappenheim > Aktuelles > 
4.8.2021 - 7:08

Termine

Keine Einträge gefunden

Sponsoren

Ochsenfeld II - TSG I 1:3 / Workerszell II - TSG II 1:1

TSG Pappenheim
TSG Pappenheim

Aufstellung TSG I: Hüseyin Palta - Daniel Botos, Gabriel Kadar, Michael Thomas, Michael Rusam - Michael Koch, Selcuk Gökay, Arthur Batea (C), Versidin Ljiko - Egzon Rraqi, Sinisa Stojanovic

(Tevfik Karaca)

 

Zuschauer: ca. 25

Schiedsrichter: Günter Kleinert

 

Obwohl die TSG schon von Anfang an das Spielgeschehen bestimmte, geriet sie durch einen Lupfer mit 0:1 in Rückstand. Doch der Ausgleich folgte Zugleich durch Egzon Rraqi, der einen Querpass von Gabriel Kadar einschob. Danach spielte wieder Kadar einen Steilpass auf Sinisa Stojanovic, der mit gekonnter Körperäuschung seinen Gegenspieler samt dem Torwart ins Leere laufen ließ und das 2:1 markierte. Auch nach dem Seitenwechsel war nur die TSG am Ball. Nach schönem Kurzpassspiel mit Selcuk Gökay an der Außenbahn brachte Michael Rusam das Leder in die Mitte zu Rraqi, der nur noch zum 3:1 Endstand einschieben musste.

 

Aufstellung TSG II: Lukas Löffler - Alexander Mürl, Felix Kulenkamp, Alexander Riedl (C) - Bastian Hillitzer, Mustafa Özcan, Firat Erol, Maximilian Löffler, Tolga Bektas - Frank Klimen, Heiko Hörauf

(Okan Güller)

 

Schiedsrichter: Uli Gutschera

 

Zu Beginn war die TSG mehr am Drücker und kam zu einigen Torchancen durch Frank Klimen. Aber die Hausherren gingen mit 1:0 in Führung, bekamen aber vor der Pause noch das 1:1: Frank Klimen legte ab auf Heiko Hörauf, der mit seinem 5. Saisontreffer für den Ausgleich sorgte. Der DJK scheiterte in der zweiten Hälfte 2x am Pfosten und für die TSG vergab in der Schlussszene Bastian Hillitzer nach schöner Vorlage von Alexander Mürl: er schoss aus wenigen Metern einen Hauch am Tor vorbei, sodass das kämpferische Spiel mit einem gerechten Unentschieden endete.

 

Samstag, 10. September 2011 20:52 Uhr | Alter: 10 Jahre | Dieser Artikel wurde 9570 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.