• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > Clubritter Pappenheim > Wir über uns > Geschichte der Clubritter > 
19.10.2017 - 13:08

Termine

Keine Einträge gefunden

Weitere Termine...

Die Geschichte der Clubritter

Clubfans waren wir ja schon immer. Einige fuhren schon vor 15 oder gar 30 Jahren bei Wind und Wetter zu den Heim- und Auswärtsspielen unseres 1.FC Nürnberg. Was uns jedoch bisher fehlte war eine Fangemeinde, die die Clubfans aus Pappenheim und der näheren Umgebung zusammenbringen konnte. So kam uns im November 2000 die zündende Idee, einen Fanclub in Pappenheim zu gründen. Die Umsetzung war am Anfang nicht ganz einfach, da viele Bekannte und Freunde bereits beim existierenden FCN-Fanclub in Treuchtlingen oder gar Anhänger von einem der beiden großen Münchener Traditionsvereine waren.

Am 29. Dezember 2000 war es aber dann soweit. Rund 27 Clubfans fanden sich im Pappenheimer Gasthaus „Zum Lindenwirt“ ein um den 1.FCN Fanclub ins Leben zu rufen. Ein Name wurde dank unserer mittelalterlichen Grafen und Ritterburg in Pappenheim auch schnell gefunden. So tauften wir den 1.FC Nürnberg Fanclub auf „Clubritter Pappenheim“.

Nach oben

Eine vierköpfige Vorstandschaft, sowie die dazugehörigen Auschussmitglieder wurden ebenfalls schnell gefunden. Seitdem fahren wir gemeinsam alle 14 Tage die 70 Kilometer nach Nürnberg um unseren „Club“ gemeinsam im Frankenstadion lautstark zu unterstützen. Ein kleiner Haufen ist auch immer Auswärts anzutreffen. Außerdem treffen wir uns monatlich bei unserem Lindenwirt zur gemütlichen Stammtisch-Runde.
Unsere erste Aktivität war gleich unser inzwischen jährlich stattfindendes und sehr beliebtes Schafkopfrennen. Am 5. Mai 2001 war dann die offizielle Gründungsfeier mit zahlreicher Prominenz (siehe Zeitungsbericht). Der 1. FCN schickte uns die damaligen Spieler Pavel David und Jochen Weigl (jetzt in Reutlingen). Von der Stadt Pappenheim kam der 1.Bürgermeister Peter Krauß, der seitdem ebenfalls Mitglied im Fanclub ist. Nun waren wir auch offiziell eingetragener Fanclub im Fanbezirk 6.

Heute, fünf Jahre nach der Gründung, zählt der Fanclub stolze 85 Clubritter und Burgdamen, von ganz jung bis etwas älter. Unser jüngster Ritter ist gerade mal ein Jahr alt, unser Ältester grenzt an die 80 Jahre. Für jungen Nachwuchs ist bereits jetzt schon wieder gesorgt. Unsere Mitglieder stammen neben vielen Pappenheimern auch aus dem Raum Ingolstadt, Weißenburg, Treuchtlingen und sogar aus dem Nürnberger Raum. Seit der Weihnachts-Feier im Januar 2004 findet man nun auch Clubritter in Österreich! Gewalt und Fremdenfeindlichkeit finden in unserer Runde keinen Platz. Deshalb distanzieren wir uns entschieden von negativ auffallenden Fangruppen.

Nach oben

Freundschaften zu anderen Fanclubs werden bei uns sehr groß geschrieben und auch gepflegt. Ganz besonders stolz sind wir auf die dicke Freundschaft mit dem Grazer AK Fanclub „Rote Teufel“ Feldbach“. Ausflüge in die Steiermark sind für uns immer etwas Besonderes. Seit Herbst 2004 pflegen wir auch eine sehr nette und schöne Freundschaft zum Mainzer Fanclub „Scheiß Tribüne“. Mit den Meenzer Karnevalisten hatten wir bisher immer sehr viel Spaß und jede Menge Durst zu bekämpfen. Neben den Besuchen der Clubspiele in schlechten wie in guten Zeiten veranstalten wir jährlich ein Schafkopfrennen und unseren legendären Altmühltal-Fanclub-Cup, der bereits viermal sehr erfolgreich ausgetragen wurde und auch in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden Für dieses Turnier finden sich immer mehr Freunde aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus Österreich und der Schweiz. Einladungen zu anderen Fan-Turnieren werden von uns sehr gerne entgegengenommen. Bitte erwartet aber keine Profikicker. Unsere weiteren Aktivitäten erstrecken sich von städtischen Feierlichkeiten (Kirchweihumzug), Tagesausflügen (Donau-Schifffahrt oder Bierwanderung) bis hin zur abschließenden Weihnachtsfeier. Wer uns nun kennenlernen möchte, darf sich gerne an uns wenden, oder ist an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr zu unserer gemütlichen Runde am Stammtisch im Gasthaus „Zum Lindenwirt“ eingeladen. Und wem der geringe Mitgliedsbeitrag in Höhe von 16,-- € /Jahr (Vollzahler) nicht zuviel ist, ist im Fanclub herzlich willkommen.

Nach oben