• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Was erledige ich wo? > Recyclinghöfe > 
24.8.2017 - 12:33

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Recyclinghöfe

Recyclinghof Gunzenhausen
Am Sportplatz 11
91710 Gunzenhausen

Tel.: +49 (0) 9831 613014

Öffnungszeiten

Montag: Geschlossen  
Dienstag bis Freitag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr  

Kostenlose Wertstoff-Annahme:

Die beiden Recyclinghöfe sind kommunale Einrichtungen. Über 30 verschiedene Abfälle zur Verwertung (Wertstoffe) und haushaltstypischer Sperrmüll in haushaltsüblicher Art und Menge können hier kostenlos abgegeben werden.

Beiden Recyclinghöfen ist ein Gebrauchtwarenmarkt angeschlossen.

Kostenlose Sperrmüll-Annahme:

Unter Sperrmüll verstehen wir sperrige, ausgediente und nicht mehr brauchbare Haushaltsgegenstände, die auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in Ihre Mülltonne passen.

Kostenpflichtige Annahme:

Kostenpflichtig ist die Abgabe von Restmüll. Kisten und Säcke voller „Kleinkram“, der über Ihre Restmülltonne entsorgt werden kann, gelten als Restmüll und nicht als Sperrmüll. Diese Abfälle werden nur gegen Gebühr angenommen.
Reicht das Volumen Ihrer Mülltonne in der Regel nicht aus, können Sie ohne zusätzliche Verwaltungskosten auf eine größere Mülltonne umsteigen. Tonnengrößen und Gebühren finden Sie in unserer Abfall-Gebührensatzung.

Auch Abfälle aus Umbau- und Renovierungsmaßnahmen können in begrenzten Mengen über die Recyclinghöfe entsorgt werden. Die Abgabe dieser Abfälle ist kostenpflichtig und muss vor dem Entladen an der Kasse bezahlt werden.

Bauschutt (max. 1m³)* 15 €/m³
Bau- und Abbruchholz * (z.B.: Fußbodenleisten, Holz-Parkett, Innentüren, Paneelen), keine Fenster und Außentüren!* * 15 €/m³
Abfälle aus Bau- und Renovierungsmaßnahmen (z. B.: Tapetenreste, Teppichböden, Bodenbeläge etc.) 25 €/m³
Styropor-Dämmplatten, verschmutztes Styropor*** 12 €/m³
Sonstige Abfälle (Restmüll) 25 €/m³ bzw. 3 € / 50 Liter Sack

* Die kostenlose Annahme von Styropor-Verpackungen wurde zum Ende 2006 eingestellt.
Haushalte entsorgen ihre Styropor-Verpackungen und -Chips über den Gelben Sack. Gewerbebetriebe regeln die Verwertung ihrer Styropor-Verpackungen über die Interseroh-Partner Fa. Ernst bzw. Fa. Höglmeier. Styropor-Dämmmaterial wird weiterhin im Rahmen der Abfälle aus Umbau- und Renovierungsmaßnahmen an den Recyclinghöfen kostenpflichtig angenommen (siehe Tabelle).

** Mit Holzschutzmitteln behandeltes Altholz (Fenster, Außentüren, Zäune, etc.) fällt wegen seines Schadstoffgehalts in die Altholzkategorie A IV und kann deshalb nicht über die Recyclinghöfe entsorgt werden. Folgende Entsorgungsfachbetriebe nehmen diese Abfälle an: Fa. Ernst (Deponie Cronheim, Markt Berolzheim), Fa. Höglmeier (Ellingen), Fa. Schutt-Karl (Pfraunfeld)

*** Die kostenlose Annahme von Styropor-Verpackungen wurde zum Ende 2006 eingestellt. Haushalte entsorgen ihre Styropor-Verpackungen und -Chips über den Gelben Sack. Gewerbebetriebe regeln die Verwertung ihrer Styropor-Verpackungen über die Interseroh-Partner Fa. Ernst bzw. Fa. Höglmeier. Styropor-Dämmmaterial wird weiterhin im Rahmen der Abfälle aus Umbau- und Renovierungsmaßnahmen an den oben aufgeführten Wertstoffhöfen sowie den beiden Recyclinghöfen kostenpflichtig angenommen.

Aus Kapazitätsgründen können an den Recyclinghöfen nur kleinere Mengen (max. 2m³) abgegeben werden - größere Mengen entsorgen Sie über Container oder direkt über Entsorgungsfirmen.

Nicht angenommen werden:

Altreifen Handel
Asbestzementplatten Fa. Frankenschotter
Autobatterien Handel
Fenster, Außentüren und andere mit Holzschutzmitteln behandelte Hölzer siehe oben
Gartenabfälle gemeindliche Sammelstellen
Nachtspeicheröfen siehe Asbestabfälle
Produktionsspezifischer Abfall aus Industrie und Gewerbe Entsorgungsunternehmen
Sondermüll Sondermüll-Sammlung

Für einen reibungslosen Ablauf:

  • Liefern Sie Ihre Wertstoffe und Abfälle vorsortiert an und meiden Sie, wenn möglich die Stoßzeiten (Dienstag Vormittag, Freitag Nachmittag und Samstag), um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.
  • Aus Kapazitätsgründen können an den Recyclinghöfen nur kleinere Wertstoff- und Abfallmengen (bis max. 2m³) angenommen werden.
  • Parken Sie Ihr Fahrzeug bitte nur zum Entladen und blockieren Sie nicht den Durchfahrtsverkehr.
  • Während Ihres Besuchs im Gebrauchtwarenmarkt nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten außerhalb der Recyclinghöfe.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Wertstoffhof-Mitarbeiter nicht zum Ausladen Ihrer Teile verpflichtet sind.
  • Aus Kapazitätsgründen ist die Anlieferung von Elektroaltgeräten durch gewerbliche Betriebe nur an den drei Höfen in Gunzenhausen, Treuchtlingen und Weißenburg und nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Für Gunzenhausen können Termine vereinbart werden unter: 0 98 31 / 61 30 14, für Treuchtlingen und Weißenburg unter 0 91 41 / 8 14 64).

Wertstoffliste:

Folgende Wertstoffe werden in haushaltsüblichen Mengen kostenlos angenommen, wenn sie in sortiertem Zustand angeliefert werden:

Aluminium, Alufolien Glas (Hohlglas)
Altkleider, Schuhe Kartonagen
Batterien (keine Autobatterien) Korken
Altholz (Möbelholz) Kühl- und Gefriergeräte
Buntmetalle Leuchtstoffröhren
CDs Metallschrott
Dosen Papier
Elektro- und Elektronikschrott Papiersäcke (Zementsäcke, etc.)
Energiesparlampen PU-Schaumdosen
Entladungslampen Silofolien (besenrein, trocken)
Fernsehgeräte, Monitore Sperrmüll (haushaltsübliche Mengen)
Fett (Speisefett) Toner-Kartuschen
Flachglas Verpackungsfolien
Gebrauchtwaren