• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > TSG Pappenheim > Geschichte / Chronik > Saisonrückblicke 2008 - 2016 > Saisonrückblick 2009 / 2010 > 
21.11.2017 - 9:09

Saisonrückblick Saison 2009 / 2010

76 Bilder der Saison 2009 / 2010

Click on the photo for the original
No previous page
Arthur Batea machte beim 6:0 Auftaktsieg gegen Dietfurt 3 Tore

Nächstes
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Eine gute Saison in der A-Klasse Jura 5 - Platz 4

Die TSG startete mit einem Traumstart: 6:0 Auftaktsieg gegen den TSV Dietfurt. Weiterhin kassierten die Pappenheimer erst am 4. Saisonspiel (3:3 gegen den TV Langenaltheim) die ersten Gegentore und gehörten zu der Führungsgruppe der Tabelle. Erst am 8. Spieltag dann die erste "unnötige" Niederlage beim Heimspiel im Derby gegen den SV Schambach, das 2:1 verloren wurde, da die TSG überraschend schwach und ganz anders als die vorherigen Spiele auflief.

Die Elf des neuen Trainers Arsidin Aga hielt sich immer in der oberen Tabellenhälfte auf. Aber wegen Unstimmigkeiten zwischen Trainer und Mannschaft trennten sich dann die Wege mit dem jungen Trainer und Alexander Mürl wurde neuer Trainer in der Winterpause. Zeitgleich gab er wegen des Spielertraineramtes seine Kapitänsbinde an Versidin Ljiko weiter.

In der Rückrunde wurden dann leider viele wichtige Punkte verschenkt, so dass der Anschluss zu den "Top 3" Wellheim, Raitenbuch und Möhren immer größer wurde. Vor allem die vielen Unentschieden "reißten" es heraus: 0:0 Limes II, 2:2 TSV Dietfurt, 3:3 SV Schambach, 1:1 SV Auernheim.

Am Saisonende belegte die 1. Herrenmannschaft sowie die Reserve von Betreuer Bastian Hillitzer einen guten 4. Tabellenplatz. Vor allem darf man sich in dieser Saison über die Integration der Jugendspieler aus der U19 von Coach Michael Thomas freuen, die regelmäßig in der 1. und 2. Mannschaft zum Einsatz kamen.